Spannungsprüfer für Strom im Wasser

Artikel vom 6. Juli 2019
Prüfgeräte

 

In extremen Situationen kann Hochwasser durch elektrische Schaltanlagen und Steckdosen spannungsführend sein. Dies kann geschehen, wenn das Wasser über das Niveau der Steckdosen steigt und die EVU-Sicherungen nicht abgeschaltet sind. Vor dem Betreten der überfluteten Bereiche ist es lebenswichtig, die Spannungsfreiheit des Wassers festzustellen. Der Prüfball Typ 500L-HW ist ein gummigekapselter Spannungstester mit einer aufschraubbaren 60 cm langen Verlängerung zum Eintauchen in das Wasser und einer 30 m langen Gummischlauchleitung, deren Ende außerhalb der Gefahrenzone geerdet wird. Bei Spannung im Wasser (ab 50V AC bis > 500V AC und ab 24V DC) wird durch ein rotes Licht gewarnt. So ist auch in der Dunkelheit eine Warnung sicher gegeben. Zusätzlich wird die Spannung und der Spannungswert durch ein digitales Messwerk angezeigt. Die Messung funktioniert auch, wenn das Treppengeländer gemessen wird, welches im Keller im Wasser mit Spannung stehen kann. Das Gerät ist sehr einfach zu bedienen. Das Prüfgerät ist wartungsfrei und funktioniert ohne Batterie.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie