Wärmebildkameras

Artikel vom 6. Juli 2019
Analysegeräte

 

Die Flir K2 ist eine robuste, zuverlässige und preisgünstige Wärmebildkamera, die speziell für Feuerwehrleute und ihre besonders rauen Einsatzbedingungen entwickelt wurde. Auf ihrem hellen 3-Zoll-Display liefert die K2 Wärmebilder mit einer Auflösung von 160 x 120 Pixeln, mit denen sich die Feuerwehrleute selbst im dichtesten Rauch sicher orientieren, Situationen präzise einschätzen und schnell die richtigen Entscheidungen treffen können. Die kompakte und leichte Wärmebildkamera lässt sich einfach an jeder Schutzausrüstung mit geschlossenem Atemschutzgerät (SCBA) befestigen. Dank ihrer intuitiven Benutzeroberfläche können sich die Feuerwehrleute voll und ganz auf ihre Arbeit konzentrieren. Über die große Einzeltaste lässt sich die Kamera auch mit schweren Schutzhandschuhen mühelos einhändig bedienen. Die K2 wurde speziell für die besonders rauen Einsatzbedingungen von Feuerwehrleuten entwickelt. Sie widersteht einem Sturz aus zwei Metern Höhe auf Betonboden, ist wasserdicht (Schutzklasse IP67) und lässt sich sogar bei einer Umgebungstemperatur von bis zu 260 °C (max. drei Minuten lang) einsetzen. Passend zum jeweiligen Einsatzszenario können fünf verschiedene Bildaufnahmemodi eingestellt werden. Diese Modi lassen sich mit einem kostenlosen Softwareprogramm des Herstellers ändern, welches zum Download auf der Webseite bereitsteht. Die K2 verwendet die patentierte Flir MSX-Technologie, die entscheidende Details von der integrierten CCD-Videokamera über das Wärmebild legt. Damit können die Feuerwehrleute Strukturen und Umgebungen deutlich erkennen, ohne gleichzeitig auf die Echtzeitanzeige von Temperaturdaten verzichten zu müssen. Die WBK bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten zur Brandbekämpfung. So wird dem Löschtrupp selbst im dichtesten Rauch der richtige Weg gewiesen und rasch die jeweils am besten geeignete Brandbekämpfungsmethode erkannt. Hilfsbedürftige Personen werden selbst unter den schwierigsten Bedingungen aufgespührt. Zudem werden verborgene Hot-Spots bei der Überprüfung von Brandherden erkannt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie