TETRA-Basisstation

Artikel vom 7. August 2019
Funkgeräte

 

Die autarke TETRA-Basisstation TMO 2040-A bietet eine leistungsstarke und energieeffiziente Alternative zu herkömmlichen TETRA BOS-Funkanlagen im DMO/TMO- Bereich, welche den hohen Ansprüchen der deutschen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) entspricht. Die TMO 2040-A ist eine lokale TETRA-Basisstation für die Kommunikation mehrerer Endgeräte untereinander, ohne auf eine Netzinfrastruktur angewiesen zu sein, und besonders zum Einsatz in kleinen und mittleren Objekten geeignet.  Der zentrale Bestandteil ist die kompakte 19-Zoll-Baugruppe BIC 2040 mit einer geringen Bauhöhe von 3 HE. Diese wird inklusive 12 -V-Spannungsversorgung platzsparend in einem 15-HE-Wandschrank oder feuerbeständigem F90-Standschrank untergebracht. Das Funksystem kann über FGB, BMA oder GSM aktiviert werden. Statusmeldungen über Betriebszustände werden direkt am übersichtlichen Display angezeigt. Gespräche können vergleichbar schnell zur bewährten Analogfunktechnik aufgebaut werden. Die Baugruppe BIC 2040 ist bei einem Kaltstart schon nach weniger als 70 s betriebsbereit und die Rufaufbauzeiten liegen unter 120 ms. Moderne Sicherheitsfunktionen wie z. B. Ende- zu-Ende-Verschlüsselung des Kommunikationsstandards TETRA sind selbstverständlich und die im »Leitfaden zur Planung und Realisierung von Objektfunkversorgung« der BDBOS geforderten Leistungsmerkmale werden erfüllt. Neben der TMOa-Variante wird die Baugruppe BIC 2040 weiterhin als Basisstation in der TETRA-Gleichwelle und für optische Verteilsysteme eingesetzt. Die TETRA-Basisstation BIC 2040 setzt neue Standards im BOS-Markt und wird als Ausgangslage für neue Produktlösungen dienen, die in den nächsten Jahren kommen werden.