Allrad-Fahrzeuge

Artikel vom 9. Juni 2020
Sonder-Einsatzfahrzeuge

Nicht selten kommt es vor, dass Nutzfahrzeuge die erhoffte Funktionalität nur bedingt erfüllen, von zufriedenstellender Geländegängigkeit ganz zu schweigen. Vor allem dann ist das der Fall, wenn diese sich abseits befestigter Wege beweisen müssen. Doch für solche Fälle gibt es die Allrad-Pioniere von Iglhaut aus Marktbreit bei Kitzingen. Der jetzt ausgelieferte Sprinter 319 CDI Iglhaut Allrad wird von der Feuerwehr Kampen auf Sylt als Vorauslöschfahrzeug mit fünf Mann Besatzung eingesetzt und hat neben vier Atemschutzgeräten auch ein Hochdrucklöschgerät mit einem 200-l-Wassertank verbaut. Zudem besteht die Möglichkeit des Aufbaus einer Löschwasserversorgung. Folgende technische Details zum Mercedes-Benz Sprinter 319 CDI Iglhaut Allrad gilt es zu beachten: permanenter Allradantrieb, Höherlegung auf 120 mm, Geländeuntersetzung mit einem Faktor von 2,5, Zentraldifferenzialsperre (100 % Sperrwirkung), Differenzialsperre für die Hinterachse (100 % Sperrwirkung), Differenzialsperre für die Vorderachse (100 % Sperrwirkung), Umbereifung auf die Größe 265/75 R16 Profil All-Terrain, Vorderachsschutz, Verteilergetriebeschutz, Auflastung von 3,8 t auf 4,2 t, Anhängerkupplung 2,8 t mit integriertem Unterfahrschutz.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH
Lingener Straße 1
D-49835 Wietmarschen
05925 991-100
info@was-vehicles.com
www.was-vehicles.com
Firmenprofil ansehen