Rettungsdienstprodukte

Artikel vom 1. Juli 2020
Produkte für den Rettungsdienst

Bei der Entwicklung des neuen Patiententransportsystems WOW wurde nicht nur auf den Komfort und die Sicherheit des Patienten eingegangen, auch das rückenschonende Handling für die Rettungskräfte wurde bedacht (rescue-tec).

Seit nun über 30 Jahren entwickelt Spencer Produkte für Rettungsdienste weltweit unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards. rescue-tec ist langjähriger Handelspartner für Transport- und Immobilisationslösungen des italienischen Herstellers. Im Sortiment des Ausrüsters für alle Hilfsorganisationen finden sich ausgewählte, innovative und hochwertige Produkte, die das umfangreiche Angebot an Erste-Hilfe- und Notfall-Ausrüstung abrunden. So wurde bei der Entwicklung des neuen Patiententransportsystems WOW nicht nur auf den Komfort und die Sicherheit des Patienten eingegangen, auch das rückenschonende Handling für die Rettungskräfte wurde bedacht. Dank des cleveren Systems mit optional einschiebbarem Gestänge aus Aluminiumrohr kann der Patient auch sitzend transportiert werden – ideal für die Evakuierung von bettlägerigen Patienten aus Krankenhäusern, Pflege- und Altenheimen etc. Die Halskrause Spectar zeichnet sich als optimale Lösung zur Immobilisation der Halswirbelsäule bei Traumapatienten aus. Sie ist zweiteilig und kann dadurch besonders schonend für den Patienten angelegt werden. Sie wird als Größensatz angeboten und bietet passende Krausen vom Kleinkind bis zum adipösen Patienten. Auf die besonderen Bedürfnisse der kleinsten Patienten ist auch das Spineboard Tango konzipiert. Hier wurde ein Spineboard für (Klein-)Kinder und Babys integriert, was sich beim Platzmangel auf den Rettungsfahrzeugen als echter Vorteil darstellt – ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Eine Evakuierung oder Räumung größerer Objekte wie Hotels, Bürogebäude, Krankenhäuser oder Pflegeheime wird bestenfalls nie notwendig. Regelmäßiges Training und Schulen des Personals ist aber unerlässlich, um in Ernstfall geordnete Abläufe gewährleisten zu können.

Die rescue-tec Evakuierungstasche dient zur übersichlichen Unterbringung z. B. von Laufmappen, Kennzeichnungswesten, Taschenlampen und Checklisten o. ä. (rescue-tec).

Die neu entwickelte rescue-tec Evakuierungstasche ist hierbei ein wertvolles Hilfsmittel und dient zur übersichtlichen Unterbringung von Utensilien, die im Evakuierungsfall benötigt werden. Die Tasche wird vorzugsweise an einem Treff-/Sammelpunkt aufbewahrt, den jeder Verantwortliche im Notfall anläuft (Rezeption, Empfang). Im Inneren ist Platz für fünf Laufmappen, die mit Kennzeichnungswesten, Türkennzeichnungsbändern, Taschenlampe, Gebäude-/Fluchtwegplänen und Checklisten o. ä. bestückt werden können. Die Laufmappen sind in der Tasche übersichtlich angeordnet und werden mittels farblich angepasster Klettschilder der jeweiligen Abteilung zugeordnet. Vorgesehen sind Mappen für Evakuierungsleitung, Sammelplatzleitung, Techniker und zwei Runner-Teams. Für die Geschäftsleitung kann eine separate Weste und Taschenlampe in der Außentasche verstaut werden.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Logo rescue-tec GmbH & Co. KG
Infos zum Unternehmen
rescue-tec GmbH & Co. KG
Oberau 4-8
D-65594 Runkel-Ennerich

06482 608900

Firmenprofil ansehen