Neue Kommunikationstechnik für Regionalleitstellen

Artikel vom 1. Dezember 2021
ITK und Dienstleistungen

Die Sinus Nachrichtentechnik GmbH erhielt einen Auftrag über die Erneuerung der Telekommunikationsanlagen (Funk-Notruf-abfragen) der fünf Regionalleitstellen (IRLS) im Land Brandenburg.

Die Leitstelle Lausitz gehört zu den fünf Standorten, die mit neuer Kommunikationstechnik ausgestattet wird (Bild: Sinus Nachrichtentechnik).

Basierend auf einer europaweiten Ausschreibung vergaben die Regionalleitstellen des Landes Brandenburg den Auftrag zur Umstellung auf modernste Notruf- und Funkabfragetechnik für die Koordination von Feuerwehr, Rettungsdienst, Krankentransporten und den Katastrophenschutz an das Barsbütteler Unternehmen Sinus Nachrichtentechnik GmbH.

Neueste Technologie für 58 Notrufabfrageplätze

58 Notrufabfrageplätze in der Regionalleitstelle Lausitz (Cottbus), der Regionalleitstelle Nordwest (Potsdam), Regionalleitstelle Brandenburg, der Regionalleitstelle Oderland (Frankfurt/Oder) sowie der Regionalleitstelle Nordost (Eberswalde) werden aktuell mit neuester Technologie ausgestattet. Hinzu kommen zudem weitere 51 Ausnahme- und Überlaufarbeitsplätze in allen Leitstellen.

Technischer Leitstellenverbund Brandenburg (Quelle: Robert Richter).

Mit einer Einsatzfläche von 29.654 Quadratkilometern und der Zuständigkeit für 2,513 Millionen Einwohner wurden im Jahr 2020 über 600.000 Notrufe entgegengenommen. Parallel zu der klassischen Aufgabenstellung der Disponenten, der Annahme von Notrufgesprächen über die 112 und der Koordinierung von Krankentransporten, müssen über die Arbeitsplätze der Leitstellen vielfältige Arbeitsabläufe realisiert werden: Annahme von Hilfeersuchen, Telefonie mit Einsatzkräften der Feuerwehr- und Hilfsorganisationen, Entgegennahme und Weiterleitungen von Anrufen der Polizei sowie die ständige Kommunikation mit den Einsatzkräften mittels des Digitalfunks.

Realisiert wird das Projekt zur Erneuerung der vorhandenen Notruf- und Funkabfragetechnik und der gleichzeitigen Umstellung auf moderne IP-Technik mit der hauseigenen Kommunikationslösung der Sinus Nachrichtentechnik GmbH, dem »MECC« (Multimedia Emergency Control Center). Das »MECC«-System wurde bereits in zahlreichen Leitstellen implementiert und bietet Schnittstellen zu diversen Einsatzleitrechnern und einsatzrelevanten Systemen, wie zum Beispiel Haustechniksteuerung und Wachenalarmierung.

Besonderes Augenmerk wird bei den Brandenburger Regionalleitstellen zudem auf die Kopplung aller Telefonanlagen untereinander und die gegenseitige Ausfallvertretung (Redundanz) gelegt. Das installierte Gesamtsystem wird in der finalen Ausbaustufe vollständig miteinander vernetzt sein. Bei Ausfall einer Regionalleitstelle kann die gesamte Kommunikation komplett über eine andere Leitstelle geführt werden. Notrufe müssen jederzeit entgegnen genommen werden können, deshalb übernimmt das Team der Sinus Nachrichtentechnik GmbH auch nach der Inbetriebnahme den 24-Stunden-Service, um im Störungsfall sofort zur Verfügung zu stehen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
RESCUE DIGITAL SYSTEMS GMBH
Heilbronner Str. 30
D-74363 Güglingen
info@rescue-digital.de
www.rescue-digital.de
Firmenprofil ansehen
Eurocommand GmbH
Schnackenburgallee 217-223
D-22525 Hamburg
040 2396963-0
contact@eurocommand.com
www.eurocommand.com
Firmenprofil ansehen