Mehrgaswarngeräte

Artikel vom 18. Juli 2018
Warn- und Messgeräte, Absperr- und Kennzeichnungsmaterial

Hermann Sewerin GmbH
33334 Gütersloh

Für den Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsatz müssen Gaswarn- und Gasspürgeräte eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählen selbstverständlich der Ex-Schutz, ein robustes Gerätedesign mit einfacher Handhabung und die Fähigkeit des Ex-Sensors, sowohl explosionsfähige Gase als auch Dämpfe messen zu können. Dazu sollte das Gerät chemikalienbeständig sein, ein geringes Gewicht auf die Waage bringen und große Wartungsintervalle bei geringen Wartungskosten haben. Mit dem Multitec 410 hat die Hermann Sewerin GmbH aus Gütersloh ein Mehrgaswarngerät im Portfolio, das sich an diesen besonderen Bedürfnissen im Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsatz orientiert. Anders als zum Beispiel die Geräte der Multitec 5xx-Familie arbeitet das Multitec 410 mit einem katalytischen Sensor zur Messung brennbarer Gase. Bedingt durch sein Funktionsprinzip reagiert dieser Sensor auf fast alle brennbaren Gase. Um diese Eigenschaft optimal ausnutzen zu können, hat der Anwender die Möglichkeit, über eine Gasdatenbank schnell zwischen den Gasarten umschalten zu können. Seine universellen Einsatzmöglichkeiten unterstreicht das Multitec 410 mit der Funktionssicherheitsprüfung auf Nonan (C9H20). In der Grundkonfiguration misst das Multitec 410 Methan im Bereich von 0 bis 100 % UEG, zusätzlich optional Sauerstoff im Bereich von 0,0 bis 25 Vol.-% und Kohlenmonoxid von 0 bis 500 ppm. Ergänzend können im UEG-Bereich zusätzlich Propan, Butan und Nonan detektiert werden. Die Darstellung der Messergebnisse erfolgt auf einem großen transflexiven, also halbdurchlässigen, hinterleuchteten Display, das eine sehr gute Ablesbarkeit auch bei direktem Lichteinfall gewährleistet. Die Bedienung erfolgt über nur vier Softkeys und einen großen Drehgeber, der sich im Einsatz auch mit Handschuhen bedienen lässt. Ein intuitiv zu nutzendes Menü erleichtert dem Anwender die Bedienung. Alle Messungen können abgespeichert und über eine USB-Schnittstelle am PC ausgelesen werden. Für die Dokumentation stellt SEWERIN eine kostenlose Software zur Verfügung. Katalytischer Sensor und elektrochemische Messzellen sind im Multitec 410 jeweils parallel im Betrieb. Im Display werden je nach Gasart die drei gemessenen Werte angezeigt. Beim Wechsel der zu messenden brennbaren Gasarten benötigt der katalytische Sensor deshalb keine Einlaufzeit. Eine leistungsstarke Pumpe unterstützt diese schnelle Reaktion. Da sich das Multitec 410 nahtlos in die übrige Produktpalette der SEWERIN-Gaswarngeräte einfügt, steht die gesamte Zubehörpalette wie Sonden und Prüfgase zur Verfügung. Durch Einsatz von Standardbatterien oder Akkus kann das Gerät schnell wieder einsatzbereit gemacht werden, ohne in die Ladeschale eingesetzt werden zu müssen. Die Mindesteinsatzzeit beträgt acht Stunden; nach drei Stunden Schnellladung ist das Gerät wieder einsatzbereit.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
rescue-tec GmbH & Co. KG
Oberau 4-8
D-65594 Runkel-Ennerich
06482 608900
info@rescue-tec.de
www.rescue-tec.de
Firmenprofil ansehen