Stiefel für Werksfeuerwehren

Artikel vom 26. Juni 2020
Feuerwehrschutzschuhwerk

Die Werksfeuerwehren der chemischen bzw. petrochemischen Industrie sind ganz besonderen Gefahren und Anforderungen ausgesetzt. Schutz bei hochexplosiven Atmosphären und Maschinenschutz vor elektrostatischen Entladungen sind Anforderungen, die ein herkömmlich zertifizierter Feuerwehrstiefel nicht erreicht. Mit dem neuen Primus 21 ESD (electrostatic discharge) stellt Völkl einen Feuerwehrstiefel vor, der diesen besonderen Ansprüchen gewachsen ist. Wie der Primus 21 überzeugt der Primus 21 ESD durch Qualität, Komfort und Leichtigkeit. Die für Völkl typische Direktbesohlung der Feuerwehrstiefel ermöglicht es, einen leichten und stark dämpfenden Begleiter zu erstellen. Durch die Entwicklung einer neuen Gummi- und PU-Mischung erreicht der Primus 21 ESD neben der für Feuerwehrstiefel allgemein gültigen Norm EN 15090:2006 die Klassifizierung ESD Klasse 1-3 ableitfähig (nach DIN EN 61340-4-3:2002). Des Weiteren profitieren die Träger von den bewährten Vorteilen des Primus 21 mit der Sympatex-Membran. Ein angenehmes Fußklima, einfache Pflege und eine optimale Passform sind nur einige der Eigenschaften.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
rescue-tec GmbH & Co. KG
Oberau 4-8
D-65594 Runkel-Ennerich
06482 608900
info@rescue-tec.de
www.rescue-tec.de
Firmenprofil ansehen
askö GmbH
Adolph-Kolping-Str. 6
D-72393 Burladingen
07475 95000-0
info@askoe-online.de
www.askoe-online.de
Firmenprofil ansehen