E-Learning-Plattform

Artikel vom 22. Juli 2021
Ausbildung

Die Corona-Krise ist eine große Herausforderung für Ausbildungsinstitutionen und für alle, die für Schulungen, Unterricht oder Personalunterweisungen verantwortlich sind. Schon in der Vergangenheit hat die FAMS, die zur Landesschule des Arbeiter-Samariter-Bunds Baden-Württemberg e. V. gehört, die E-Learning-Plattform »Smedex« für Fort- und Weiterbildungen von Mitarbeitenden genutzt. Der reguläre Lehrgangsbetrieb fand bisher als Präsenzunterricht statt. Nur in Ausnahmefällen, etwa wenn ein Dozent ausgefallen ist, wurden Aufgaben an die Teilnehmer verteilt. Nach der Einrichtung von »Smedex Pro« konnte nun innerhalb von nur zwei Wochen der komplette Rettungshelfer-Grundlehrgang in multimediale E-Learning-Einheiten umgesetzt werden.

Weitere Inhalte sind geplant

Mittlerweile steht der gesamte theoretische Anteil der Rettungssanitäter-Ausbildung, also sowohl Rettungshelfer-Grundlehrgang als auch Rettungssanitäter-Aufbaulehrgang, in Form von »Smedex«-E-Learning-Lektionen zur Verfügung. Darüber hinaus haben Kräfte aus dem Bevölkerungsschutz in den vergangenen Wochen erfolgreich einen Lehrgang für Sanitätspersonal im Unterstützungseinsatz in pflegerischen Einrichtungen (z. B. Altenpflegeheimen) absolviert – den theoretischen Anteil in fünf Lektionen »Smedex«-E-Learning. Weitere Inhalte sollen produziert und die neu aufgebaute FAMS-Mediathek kontinuierlich ausgebaut werden.

Schulleiter Karlheinz Pfaff zeigt sich davon begeistert, wie einfach die Erstellung von neuen Lerninhalten funktioniere. Es wurden vorhandene Präsentationen, Videos, Podcasts und Grafiken eingebunden. »Die Plattform lässt sich intuitiv bedienen, man hat den Dreh sehr schnell heraus und kommt in kurzer Zeit zu wirklich schönen Ergebnissen, die sich sehen lassen können«, erläutert der Schulleiter. Die staatlichen Anordnungen zur sozialen Zurückhaltung werden inzwischen langsam gelockert. Präsenzschulungen und Präsenzunterricht werden teilweise wieder möglich sein. Doch wann das, was bisher als normal galt, wieder einkehren wird, ist völlig unklar. Unter diesen Umständen sei E-Learning mehr denn je eine Lösung, um Präsenzveranstaltungen zu ersetzen, meint Karlheinz Pfaff.

Mit der Umstellung auf E-Learning wird dieses Problem gelöst sein: Dann können die Teilnehmer die Einheiten orts- und zeitunabhängig sowie völlig individuell bearbeiten. Gleichzeitig ist Schulleiter Pfaff stets auf dem Laufenden, ob die Teilnehmer ihre Lektionen erledigt haben: »In den jeweiligen Evaluationen am Ende der Einheiten fragen wir die Inhalte ab. Der Lernerfolg ist anschließend automatisch dokumentiert, was Smedex Pro zu einem hervorragenden Tool macht, um den Überblick über den Lernfortschritt der Teilnehmer zu behalten.« Mittels E-Learning lassen sich notwendige Schulungen aufrechterhalten – besonders während der Corona-Krise und nicht nur für Schulen. Viele Mitarbeiter beim Anbieter Smedex AG sind oder waren in Rettungsorganisationen tätig. Deshalb ist es dem Team ein Anliegen, die Branche weiterhin mit Spezialangeboten zu unterstützen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Smedex AG
Spinnereistr. 6
CH-8866 ZIEGELBRÜCKE
0041 55 6123311
info@smedex.com
www.smedex.com
Firmenprofil ansehen
rescue-tec GmbH & Co. KG
Oberau 4-8
D-65594 Runkel-Ennerich
06482 608900
info@rescue-tec.de
www.rescue-tec.de
Firmenprofil ansehen
Firefog technology
Rózsa utca 38/A. Fszt.
H-1077 BUDAPEST
015225 625795
office@firefog.eu
www.firefog.eu
Firmenprofil ansehen