Neuer Wechsellader wurde übergeben

Artikel vom 11. August 2021
Sonderfahrzeuge

Vom Lkw-Chassis zum Wechsellader-Fahrzeug für eine Feuerwehr: ein Beispiel aus dem Leistungsumfang der F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH in Hagenbach, einem Unternehmen, tätig im Bereich Ausrüstung und Umrüstung sowie Aufbau von fabrikneuen Fahrzeugen.

Übergabe des WLFs an die Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen im Landkreis Karlsruhe (Bilder: F&B Nutzfahrzeug-Technik).

Ein weiterer Feuerwehr-Wechsellader (WLF) der von F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH fertiggestellt wurde, konnte an die Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen im Landkreis Karlsruhe übergeben werden. Im Bereich Ausrüstung und Umrüstung von Nutzfahrzeugen verfügt F&B über langjährige Erfahrungen in enger Zusammenarbeit mit der Daimler AG. Nicht zuletzt aufgrund dieser engen Zusammenarbeit ist das Unternehmen täglich auf höchstem Qualitätsniveau gefordert. F&B ist zudem zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 sowie umweltzertifiziert nach ISO 14001.

Der Wechsellader entstand auf Basis eines Lkw-Fahrgestells Arocs mit 4500 mm Radstand. Das auf einem Meiller-Abrollkipper basierende Fahrzeug wurde für den Betrieb eines vorhandenen Abrollbehälters mit hydraulischem Ladekran konzipiert, mit der entsprechenden Hydraulik verbaut und ausgerüstet und nach Kundenwunsch lackiert. Die Kernkompetenz des Fahrzeugaufbaus wurde ergänzt um den Einbau von LED-Arbeitsscheinwerfern, eine Martin-Horn-Anlage und der beiden Rundumkennleuchten auf dem Fahrerhausdach, Arbeitsscheinwerfern an der Rückseite des Fahrerhauses, Rückfahrscheinwerfern an den Spiegelarmen, einer Rückfahrkamera, der Funktechnik und der dafür nötigen elektrischen Vorbereitungen und Verkabelungen im Fahrerhaus und am Chassis.

Ein Mercedes Arocs als Wechselladerfahrzeug mit Hakengerät für den Einsatz mit AB-Kranmulde.

Zudem kam der Auslegung des Staukonzepts im Fahrerhaus (Helmhalterung, Funkgeräte) und am Chassis (Staukästen, Seitenverkleidung) hohe Bedeutung zu. Und dies nicht erst bei der Umsetzung in der Produktion, sondern bereits bei der Ausplanung des Projekts.

Individuelle Anpassung an die Bedürfnisse jeder Feuerwehr

Das Unternehmen begleitet Feuerwehren bereits früh im Prozess einer Beschaffung von Wechselladerfahrzeugen. Jedes Wechselladerfahrzeug ist unterschiedlich und jede Feuerwehr besitzt individuelle Anforderungen an das Fahrzeug selbst, wie beispielsweise deren Bedienung, Ausführung und Design. Aber auch weitere Faktoren wie die Größe des Feuerwehrhauses oder die zur Verfügung stehenden Geldmittel bedürfen einer umfassenden Gesamtbetrachtung vom Fahrgestell über das Fahrerhaus, dessen Ausstattung von Funk, Navigation und Beladung bis zur Ausstattung mit Geräteräumen und Kamerasystemen, sowie dem Hakengerät an sich. All diese Faktoren werden in die Betrachtungen mit aufgenommen. Und dies bereits, wenn das Unternehmen Feuerwehren bei den ersten Überlegungen einer Neubeschaffung beratend zur Seite stehen darf. F&B weiß, wie individuell die Wünsche einer jeden Feuerwehr sind und wie wichtig deshalb eine individuelle Beratung und Betreuung ist.

Leistungen von F&B im Überblick:
– Aufbauten wie Ladekran, Abroll- oder Absetzkipper
– Winterdienstausrüstung über Front- und Seitenanbauplatte
– Winterdienst-Beleuchtung
– Load-Sensing Hydraulikanlagen
– Fahrgestelltechnische Anpassungen
– Stauraumkonzepte für verkehrstechnisches Zubehör
– Toter Winkel Überwachung
– Abbiegeassistenten
– Versetzung von Anbauteilen
– Sonderfahrzeuge, z. B. Feuerwehr (WLF)
– Einbau von Seilwinden (Front-, Seiteinbau)
– Fahrzeugüberführungen

Autor:
Ingo Bertsche
Vertriebsleiter
F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH
76767 Hagenbach
www.fb-nfz-technik.de

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Daimler Truck AG
Daimlerstr. 1
D-76742 Wörth
07271 71-0
werner.goetz@daimler.com
www.mbs.mercedes-benz.com/feuerwehr
Firmenprofil ansehen
RKF-Bleses GmbH
Sperberweg 4a
-41468 Neuss
0221 82801-0
mercedes@bleses.de
www.rkf-bleses.de
Firmenprofil ansehen