Markierungsleuchte (explosionsgeschützt)

Artikel vom 6. Juli 2019
OHNE_UNTERKATEGORIE

Nach Jahren der Entwicklung und des Wartens freut sich das Start-up-Unternehmen VennTec, nun endlich das Deutsche Patent für unsere Einsatzstellen-Markierungsleuchte G.i.L (Go in Light) zu erhalten. Somit wurde offiziell bestätigt, dass das die Gründer eine einzigartige Markierungsleuchte entwickelt und auf den Markt gebracht haben. G.i.L ist ein besonderes einzigartiges Produkt und nicht mit den herkömmlichen Warnleuchten, die im Einzelhandel erhältlich sind, zu vergleichen. Es handelt sich um eine Markierungsleuchte und sie dient zum Auffinden und Markieren von Einsatzstellen der Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und weiterer Hilfsorganisationen. Sie will sagen: »Hier geht es lang, diese Etage ist betroffen, da musst du hin!« Reine Warnleuchten dagegen, wie der Name schon sagt, dienen der Warnung. Sie wollen sagen: »Bleibe hier weg, Vorsicht, Achtung.« Die VennTec-Markierungsleuchte trägt dazu bei, eine Einsatzstelle zu optimieren und zu strukturieren. Diese neuartige, auf die Bedürfnisse auch bei extremen Einsätzen entwickelte Leuchte besteht aus einem zylindrischen, transparenten Kunststoffgehäuse. Dieses wird umfasst von einer Schutzhülle aus stoßgeschütztem Material, dass die im Inneren befindlichen 8 LEDs in der Front sowie 16 LEDs auf dem Umfang schützt. Diese LEDs können in verschiedenen Blinkmustern aktiviert werden. Die Markierungsleuchte kann so eingestellt werden, dass die Blinkmuster richtungsweisende eindeutige Signale geben. Mittig auf der G.i.L befindet sich eine numerische Anzeige, auf der die Zahlen von -9 bis 99 eingestellt werden können. Diese Anzeige dient als Etagenanzeige. G.i.L ist in Kategorie III der Gerätegruppe II der explosionsgeschützten Elektrogeräte eingeordnet und ist somit in den Explosionsschutzzonen 2 und 22 einsetzbar (DEKRA-zertifiziert). Das Prinzip ist vergleichbar mit einer stationären Brandmeldeanlage. Auch hier wird mittels Blitzleuchte angezeigt, wo sich der Zugang zur BMZ befindet. Der Unterschied zwischen der mobilen G.i.L und der Blitzleuchte der festinstallierten Brandmeldeanlage besteht darin, dass G.i.L als mobile Markierungsleuchte fast überall einsetzbar ist. Eine Einsatzdauer von ca. 60 Stunden im Dauerbetrieb ist garantiert. Sie erhöht die Sicherheit der Einsatzkräfte, da Schadensausbreitungen schneller behoben sind. Sie ist eine einheitliche und eindeutige Markierung für alle Einsatzkräfte. Die Leuchte haftet auf fast allen Untergründen und lässt sich innerhalb weniger Sekunden anbringen. Ein besonderes Plus ist ferner, dass sie explosionsgeschützt und somit vielseitig einsetzbar ist. Sie kann durch richtungsweisende Blinkmuster und fixierte Lage durch das Klebepad Einsatzkräfte schnell und sicher zum Schadensereignis führen. Über eine mittige numerische Anzeige kann beispielsweise nachfolgenden Kräften die Etage angezeigt werden = optimale Orientierung in der Chaosphase. Das neue Produkt kann somit nachweislich Zeit einsparen, die Beteiligten oder Patienten zu Gute kommt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie