Ein zentrales Softwaresystem für Leitstellen

Artikel vom 3. Februar 2020
ITK und Dienstleistungen

Ein System, das alle Bereiche miteinander vernetzt: Arbeitsprozesse und Mitarbeiter, Einsatzkräfte und Zentrale, Gefahrenmeldeanlagen und Sicherheitssysteme. Arigon Plus ist so konzipiert, dass Werksicherheit, Katastrophenschutz und Feuerwehren mit einer einzigen Plattform alle Aufgaben und Funktionen zentral steuern und koordinieren können.

Die Software Arigon Plus vernetzt alle sicherheitsrelevanten Bereiche und sorgt damit für schnellere Abläufe und mehr Schutz. Bild: Vomatec

Wie können Abläufe im Einsatzgeschehen beschleunigt und verbessert werden? Wie erhält man zu jeder Zeit die Übersicht über alle Melder und Kameras sowie deren Status? Und wie lassen sich Alarme, Störungen und Meldungen so darstellen, dass man sie sofort überblickt? Mit dem modular aufgebauten Sicherheitsmanagementsystem Arigon Plus können alle Anlagen und Systeme herstellerunabhängig vernetzt werden. Die Software hält eine Übersicht über Melder und Kameras bereit, Alarme, Störungen und Meldungen können angezeigt und grafisch in einer Karte dargestellt werden. Im Einsatzfall sorgt eine intelligente Verarbeitung von Systemzuständen und aktuellen Daten dafür, dass schneller reagiert werden kann.

Gleichzeitig werden alle Abläufe in Arigon Plus dokumentiert, Meldungseingänge, Geräte und Materialien, Personal und Fuhrpark können übersichtlich verwaltet sowie Geräte- und Fahrzeugprüfungen zentral dokumentiert werden. Berichte zu Übungen und Einsätzen, Statistiken zu Materialien und Personen erstellt das System mit nur wenigen Klicks. Das Sicherheitsmanagementsystem Arigon Plus zeigt, wie eine zentrale Vernetzung dafür sorgen kann, dass Arbeitsprozesse effizienter und der Sicherheitsstandard erhöht werden kann. Das sorgt letztendlich für mehr Schutz von Menschen und Werten – und stellt damit die optimale, maßgefertigte Lösung für Industrie- und KRITIS-Unternehmen, Feuerwehren und Behörden dar.