Allradumrüstungen

Artikel vom 11. Juni 2020
Sonder-Einsatzfahrzeuge

Die Allradumrüstungen für den Opel Movano bietet einen zuschaltbaren Allrad sowie eine zuschaltbare Getriebeuntersetzung (i = 1,42). Die Getriebeuntersetzung bietet somit auch im Anhängerbetrieb ein kupplungsschonendes Fahren (Oberaigner Automotive).

Die Firma Oberaigner ist spezialisiert auf Allradumrüstungen im Transporter-Bereich. Die Allradumrüstungen und Fahrzeugausstattung mit Differentialsperren werden mittlerweile an vier Marken (Mercedes-Benz, Renault, Opel, Nissan) vorgenommen. Der Renault Master, Opel Movano und der Nissan NV400 sind bekannte und bewährte Größen in der Transporterwelt. Durch den Allradantrieb wird Einsatzspektrum dieser drei Fahrzeuge für die Kunden drastisch erweitert. Auch für den Renault Master 4×4, Opel Movano 4×4 und Nissan NV400 4×4 werden neben der originalen Großserientechnik ausschließlich durch Oberaigner entwickelte Komponenten verwendet. Das von Oberaigner entwickelte Allradsystem für diese Fahrzeuge basiert auf dem Serienfahrzeug mit Hinterradantrieb. Es besteht aus einem zuschaltbaren Allradantrieb ohne Längsausgleich inklusive einer zuschaltbaren Getriebeuntersetzung (i = 1,42). Das Allradsystem ist daher besonders leicht und kompakt. Die Fahrdynamikregelungen wie ESP und ABS bleiben im Normalfahrzustand erhalten. Die Vorteile des Allradsystem bei den Modellen Renault Master, Opel Movano und Nissan NV400 sind: leichtes Allradsystem (ca. 195 kg), Drehmomentverteilung von 50%/50% (angepasst an die Lastverteilung des Basisfahrzeuges), vergrößerte Bodenfreiheit und größerer Rampenwinkel, hervorragendes Wankverhalten aufgrund eines niedrigen Schwerpunktes und optimaler Verlauf der Gelenkwelle. Durch die Verwendung von Bauteilen der Originalfahrzeuge sowie durch Oberaigner-Bauteile am Fahrzeug kann durch Servicenetzwerke der Fahrzeughersteller und den eigenen Kundenservice eine schnelle und weltweite Ersatzteilversorgung sichergestellt werden. Das ESP bleibt übrigens im Regelfahrzustand erhalten (bei Aktivierung des Allradantriebes wird die Fahrdynamikregelung temporär deaktiviert). Oberaigners Kunden kommen aus verschiedenen Bereichen und verschiedenen Ländern. Überall dort, wo man auch mal abseits der Straßen vorankommen muss, ist der Einsatz eines Allradsystems unerlässlich. Ob es jetzt ein Einsatzlöschzug der Feuerwehr ist, der in schwerem Gelände mit viel Gewicht und Wendigkeit zum Unfallort kommen muss, oder ein Wohnmobilnutzer, der bis ans Ende der Welt fahren möchte – mit dem Allradsystem von Oberaigner sind diese Herausforderungen mühelos zu meistern.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH
Lingener Straße 1
D-49835 Wietmarschen
05925 991-100
info@was-vehicles.com
www.was-vehicles.com
Firmenprofil ansehen