Pumpen für Schaummittel und andere Medien

Artikel vom 28. Oktober 2021
Pumpen

Für den Einsatz bei Feuerwehren: ATEX-zertifizierte Druckluft-Doppelmembranpumpen für Zone 1 für aggresive und brennbare Flüssigkeiten (Bild: Jessberger).

Das Prinzip der druckluftbetriebenen Doppelmembranpumpen ist seit Jahrzehnten bekannt, fortlaufende Neuerungen führen zu weiteren Einsatzfällen bis hin zu Feuerwehren, die diese Pumpen im Einsatzfahrzeug deponiert haben, um gefährliche und brennbare Flüssigkeiten abzupumpen. Hinsichtlich Technik, Ausstattung, Lebensdauer und Einsatzmöglichkeiten dieser Druckluft-Doppelmembranpumpen bietet Jessberger bestmögliche Lösungen.

Auch aggressive und/oder brennbare Substanzen förderbar

Die Druckluft-Membranpumpen der Baureihe »JP-810« sind auch in ATEX-Ausführung erhältlich und für fast nahezu alle Einsatzzwecke geeignet. Die Pumpen können neben neutralen Flüssigkeiten auch aggressive oder brennbare Substanzen und hochviskose Medien bis 50.000 mPas fördern, auch Medien mit Feststoff- oder Gasanteilen sind für diese Pumpen kein Problem. Die Membranpumpen wurden in verschiedenen Materialien und Baugrößen konzipiert, so dass mit ihnen ein großes Leistungsspektrum abgedeckt werden kann. Für ihren Einsatz ist ein maximaler Betriebsdruck (Druckluft) von 7 bar erforderlich. Die Pumpen sind selbstansaugend, die Förderleistung je nach Baugröße unterschiedlich, die Förderhöhe beträgt bei allen Baugrößen 70 m (7 bar). Die kleinste der Pumpen ist die »JP-810.5« aus Polypropylen, die eine maximale Förderleistung von 5 l/min erbringen kann und auf der Druck- bzw. Saugseite Anschlüsse in ¼“ hat. Aufgrund ihres geringen Gewichts von 0,5 kg und der kleinen, kompakten Form ist diese Druckluft-Membranpumpe platzsparend. In ähnlicher, handlicher Bauweise wurde auch die »JP-810.16« konstruiert (16 l/min, Saug- und Druck-Anschlüsse G 3/8“, Gewicht: 1-1,5 kg) in den Werkstoffen Polypropylen und ECTFE. Die darauffolgenden Baugrößen sind optisch mit dem Design der im Markt bekannten druck-luftbetriebenen Membranpumpen vergleichbar und können in verschiedenen Baugrößen (1/2“, 1“, 1¼“, 1½“, 2“ und 3“) angeboten werden. Alle diese Pumpen sind standardmäßig in Polypropylen, PVDF/ECTFE, in Aluminium und Edelstahl 1.4571 erhältlich. Die größte Membranpumpe mit 3“-Druck- und Sauganschluss und einem Gewicht von 56 kg hat eine Förderleistung bis zu 1050 l/min bei 7 bar Betriebsdruck und kann problemlos auch Feststoffe im zu fördernden Medium mit einem maximalen Durchmesser von 10 mm meistern.

Alle Pumpen der Baureihe »JP-810« sind in der Spezialausführung Conduct auch mit dem Zertifikat ATEX II 2G EEx c IIB T4 lieferbar und somit zum Fördern brennbarer Flüssigkeiten oder zum Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung geeignet. Dabei ist die elektrostatische Aufladung zu beachten: Diese Zündgefahr kann durch eine ordnungsgemäße Erdung der Pumpe und der Behälter vermieden werden. Ein komplettes Set Potentialausgleichskabel ist als Zubehör erhältlich. Ein weiterer Vorteil dieser Pumpen ist, dass die Fördermenge und Förderhöhe durch Steuerung der Luftzufuhr variabel geregelt werden kann. Auch bei einem Trockenstart ist Selbstansaugung gewährleistet und die Membranpumpen können ferner auch trocken laufen. Als Zubehör sind automatische Pulsationsdämpfer für alle Pumpentypen erhältlich.

Vertikale Exzenterschneckenpumpe mit Drehstrommotor (Bild: Jessberger).

Jessberger ist ferner Hersteller von elektrischen und druckluftbetriebenen Fass-, Behälter- und Containerpumpen, horizontalen und vertikalen Exzenterschneckenpumpen und Handpumpen unterschiedlichster Art. Kreiselpumpen, Tauchkreiselpumpen und Dosierpumpen runden das Programm ab. Elektrische Fasspumpen werden zum Umpumpen von Schaummittel von verschiedenen Feuerwehren bereits eingesetzt. Ein neues, umweltfreundliches alkoholbeständiges Synthetikschaummittel ohne Fluor ist seit kurzer Zeit auf dem Markt und ist eine echte Alternative zu herkömmlichen Schaummitteln. Dieses synthetische FFF-Universal-Schaummittel (FFF: Fluorocompound-Free-Foam) der neuen Generation setzt sich aus einer Verbindung von natürlichen hydrophilen Polymeren und zersetzungsbeständigen Kohlenwasserstofftensiden zusammen. Für dieses Schaummittel wurde kürzlich eine vertikale Exzenterschneckenpumpe »JP-700-DR« mit Drehstrommotor an eine Feuerwehr in Rheinland-Pfalz geliefert, die bis zu 6 mm Korngröße auch Feststoffe mit fördern kann.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie